„Wena! J.A.M.E. – VR“ ist eine virtuelle Plattform, die afrikanische und afro-diasporische Musik und Tanz nahtlos in die virtuelle Realität überführt. Sie ermöglicht es den Besuchern, unabhängig von ihrem Standort, an interessanten Musik- und Tanzdarbietungen teilzunehmen und dabei eine völlig neue Form der Interaktion und des Erlebens zu erfahren. Die Vision ist, diese Plattform zu einem Raum zu machen, in dem in Zukunft mehr Musik und Tanz geteilt werden kann und sogar ganze VR-Veranstaltungen stattfinden können.

„Wena! J.A.M.E. – VR“ ist mehr als nur eine Bühnenshow; es ist ein Pionierwerk, das neue Brücken der Kultur schlägt und die Kraft der digitalen Technologie nutzt, um die Welt enger zusammenzubringen und künstlerischen Ausdruck auf eine neue, innovative Weise zu teilen. Wir freuen uns darauf, die künftigen Entwicklungen und Erfolge dieses Pilotprojekts weiter auszubauen und ein Fundament zu gestalten auf welchen ein interkontinentaler Austausch an afrikanischer und afro-diasporischer Musik- und Tanzkultur stattfindet.

Credits:

3D-Desing der Räume: Dagmar Schürrer
Kamera und Postproduction Video: Arne Busch
Choreografie: Bella Garcia von OneVibe
Tänzer*innen: Lucia Rafael, Christon Fulama, Exocé Kasongo und Deezy Snipser
Projekt- und Kreativleiter*innen Tanz: Aziz Sarr und Ukai Ndame von Freak de l’Afrique
Projektmanager: Cliff Goncalo von better together ent.
Operative & Funding Leiter Kevin Borgböhmer
Koordinatorin und Verwaltung: Farai von Pentz