XRevent Concert

Mit XRevent Concert entsteht eine speziell f├╝r hybride, bzw. Cross-Reality Konzerte ausgerichtete Applikation, die das Live-Streamen von einer physischen B├╝hne in die VR erm├Âglicht. Die Musiker*innen erhalten ein Bild des virtuellen Raums als Feedback und k├Ânnen so auf das Publikum beider R├Ąume reagieren. Zur Zeit experimentieren wir mit der Scenografie beider B├╝hnenshows. Die Frage wie ein Konzertraum in der Virtual Reality aussehen m├╝sste und wie er dieser sich in die Show auf der realen B├╝hne integrieren l├Ąsst, um beide R├Ąume miteinander zu verschmelzen, begleitet uns.

In den vergangen drei Jahren der Corona-Pandemie haben wir weltweit gelernt die Vorteile von hybriden Events zu nutzen. Zahlreiche Untersuchungen zeigen die vielfache Vorteile von digitalen Veranstaltungen auch nach der Pandemie auf. So lernten viele Besucher*innen von Konferenzen, Messen, Festivals, Theater und Clubs die Vorteile digitaler bzw. hybrider Darbietungen kennen und nutzen sie auch heute noch. F├╝r Veranstalter*innen lassen sich neue Zielgruppen und eine gr├Â├čere Reichweite erzielen, nicht nur um die Ausfa╠łlle der letzten Jahre zu kompensieren. So sieht es auch eine Studie zur Buchungslage fu╠łr Veranstaltungen bis 2024. Nach Einscha╠łtzungen der Veranstalter*innen und Anbieter*innen werden die Buchungen fu╠łr virtuelle und hybride Veranstaltungen sogar ho╠łher sein als fu╠łr Pra╠łsenzveranstaltungen. So ergibt sich eine Steigerung im Jahr 2024 von 103% fu╠łr Pra╠łsenz, 128% hybride und 120% virtuelle Veranstaltungen gegenu╠łber 2019 (German Convention Bureau. (2022)).

XRevent.on

XRevent.on ist ein Kollektiv aus Medienk├╝nstler*innen, Medientechniker*innen und Wissenschaftler*innen. Gemeinsam entwickeln wir seit 2022 einen virtuellen interaktiven Konzertraum, der sich auch im realen B├╝hnenbild widerspiegeln soll. Unser Ziel ist es, Musik und Sound und deren visuelle Umsetzung als koh├Ąrentes, interaktives und immersives Ereignis erlebbar zu machen, bei dem verschiedene Kunstformen in st├Ąndigem Austausch miteinander stehen. Mit dieser experimentelle Forschung stellen wir zwar das bekannte Live Konzerterlebnis in den Vordergrund, hinterfragen aber gleichzeitig die einseitige Erlebnisform und beziehen szenografische, narrative, installative und digitale Aspekte ein und entwicklen so neue musikalische Raumerlebnisse.

Auf der ProLight&Sound 2023 trafen wir zuf├Ąllig den Musiker Rune Morch Albrechtsen aus Aarhus, D├Ąnemark und streamten sein Live-Set von der Messe in die XRevent Plattform. Dazu ben├Âtigten wir f├╝r diesen Einfachen Auf au nicht mehr als eine Handy-Kamera und OBS.

Wena Jame

Wena! J.A.M.E. – VR“ ist eine virtuelle Plattform, die afrikanische und afro-diasporische Musik und Tanz nahtlos in die virtuelle Realit├Ąt ├╝berf├╝hrt. Sie erm├Âglicht es den Besuchern, unabh├Ąngig von ihrem Standort, an interessanten Musik- und Tanzdarbietungen teilzunehmen und dabei eine v├Âllig neue Form der Interaktion und des Erlebens zu erfahren. Die Vision ist, diese Plattform zu einem Raum zu machen, in dem in Zukunft mehr Musik und Tanz geteilt werden kann und sogar ganze VR-Veranstaltungen stattfinden k├Ânnen.

Wena! J.A.M.E. – VR“ ist mehr als nur eine B├╝hnenshow; es ist ein Pionierwerk, das neue Br├╝cken der Kultur schl├Ągt und die Kraft der digitalen Technologie nutzt, um die Welt enger zusammenzubringen und k├╝nstlerischen Ausdruck auf eine neue, innovative Weise zu teilen. Wir freuen uns darauf, die k├╝nftigen Entwicklungen und Erfolge dieses Pilotprojekts weiter auszubauen und ein Fundament zu gestalten auf welchen ein interkontinentaler Austausch an afrikanischer und afro-diasporischer Musik- und Tanzkultur stattfindet.