XRevent Community

Werde Teil der XRevent Community und erstelle deine eigenen Veranstaltungen mit dem ersten Prototypen des XRevent Creators. Da wir √§hnlich wie viele K√ľnstler im M√§rz 2020 vor abgesagten Veranstaltungen sa√üen, m√∂chten wir vor allem diejenigen unterst√ľtzen, die bisher wenig M√∂glichkeiten hatten mit ihren k√ľnstlerischen und digitalen Darbietungen Einnahmen zu generieren. Deshalb haben wir einen Server von bis zu 100 Besuchern pro virtuellem Raum gemietet. Solltest du mehr Besucher erwarten, melde dich bei uns und wir finden eine L√∂sung.

Wer sich √ľber das Erstellen eigener Veranstaltungen hinaus engagieren m√∂chte schreibt uns ebenfalls gerne. Wir freuen uns √ľber jede Unterst√ľtzung und Beitrag aus der Eventbranche. Wir √∂ffnen gerne unsere Codebase f√ľr ¬†Entwickler und haben Bedarf an Mitstreitern die sich mit Marketing und vielem mehr auskennen. Wir m√∂chten mit euch gemeinsam wachsen und eine XRevent Community¬†aufbauen, die sich gegenseitig unterst√ľtzt und Spa√ü am Experimentieren und neuen Technologien hat.

√úbrigens im Gegensatz zu vielen anderen VR Event Plattformen m√∂chten wir eure Daten nicht speichern. Ihr k√∂nnt eure R√§ume gerne sichern, um sie f√ľr ein weitere Event zu nutzen. Eure Daten und die eurer Besucher werden aber nur w√§hrend der Nutzung eingebunden und ihr bestimmt was damit passiert.

XRevent Plattform

Der Zugang zu den verschiedenen virtuellen Veranstaltungsr√§umen wird √ľber die Lobby bereitgestellt. Wie in einem Theater, Konzerthaus oder sonstigem Veranstaltungsgel√§nde, werden Areale f√ľr einen gewissen Zeitraum ge√∂ffnet und auch wieder geschlossen.

 

Die Lobby, bzw. die Plattform kann per Client Software betreten werden. Der Client ist derzeit f√ľr Oculus Quest, Oculus Quest 2, Windows und Mac verf√ľgbar.

Mit dem XRevent Creator k√∂nnen R√§umen f√ľr die Plattform erstellt und bereitgestellt werden. Hierbei hilft gerne unser Produktionsteam um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

Installation – Mac

Das Starten des Mac Clients erfordert das setzen von erweiterten Rechten f√ľr die Ausf√ľhrung. Dies kann leicht √ľber den Terminal get√§tigt werden.

  1. Klicke mit der rechten Maustaste auf die heruntergeladene Datei und wähle Dienste>Neues Terminal beim Ordner.
  2. Der Terminal öffnet sich. In diesem gib dann folgendes ein: chmod +x AppMac.app.zip
  3. Die Rechte zur Ausf√ľhrung sind gesetzt und du kannst die App wie gewohnt starten.

XRevent Creator

Der XRevent Creator ist eine Webapplikation die unter der Adresse www.xrevent-creator.de erreichbar ist.

Veranstaltung planen

Gerne helfen wir dir bei deinen ersten Schritten ein Cross-Reality Event zu erstellen. Eigentlich ist es ganz einfach. Du planst dein reales Event wie gewohnt und parallel kuratierst du dieses f√ľr ein virtuelles Event. Mit Hilfe der Pretix Ticketshop Integration kannst du f√ľr dein hybrides Event eine Veranstaltung mit Zeit, Ort und weiteren Informationen anlegen sowie Tickets f√ľr dieses anbieten. Zudem nutzen wir die Pretix API um all deine Informationen f√ľr den virtuellen Teil des Events bereitzustellen und dir und deinen Besuchern einen Zugang zu den virtuellen R√§umen zu erm√∂glichen. Schau dazu auch gerne das Tutorial Pretix Integration und Raum ID an.

Du kannst wie gewohnt beide Veranstaltungen gleichzeitig √ľber dein Eventequipment steuern. Auch hierf√ľr findest du bereits einige Tutorials, bzw. werden wir diese in den n√§chsten Wochen erstellen.

Was musst du also jetzt noch tun. Am besten du hältst alle deine Informationen zu deinem Event bereit. Hast eine Maus mit Scrollrad und Kopfhörer an deinen Rechner angeschlossen und machst in einem neuen Fenster oder Tab diesen Link auf:

www.xrevent-creator.de

Au√üerdem l√§dst du dir einen dieser Client Applikationen f√ľr Occulus Quest, Win, oder Mac herunter. Damit kannst du die √Ąnderungen an den R√§umen direkt in der VR-Umgebung √ľberpr√ľfen. Wenn du einen Mac hast, hilft dir dieses Tutorial bei der Installation.

√úbersicht der Benutzerschnittstelle

Die XRevent ID

Die XRevent ID ist die zentrale Identifikationsnummer f√ľr R√§ume, die mit dem XRevent Creator erstellt werden. Speichere Sie am besten in einer Textdatei, damit sie nicht verloren geht. Wenn du sie weiter gibst, k√∂nnen andere diese nutzen um den Raum zu laden, um beispielsweise an ihm zu arbeiten. Sie haben dann vollen Zugriff auf den Raum und k√∂nnen diesen wie du ver√§ndern. Gleichzeitiges speichern wird allerdings nicht unterst√ľtzt und es werden √Ąnderungen jeweils √ľberschrieben. Es sollte sich also abgesprochen werden, wer wann speichert. Speichern kannst du Ver√§nderungen mit dem ‚Save‘ Button oben rechts.

Die ID dient auch der Verbindung mit der XRevent Lobby und dem Programmplan, der festlegt, wann eine Veranstaltung ge√∂ffnet wird. Mehr dazu weiter unten …

Objektquellen

Der Tab ‚Objektquellen‘ sind dient der dem Hinzuf√ľgen von 3D Objekten in die Stene, die im Viewport in der Mitte angezeigt wird. Objekte werden auch 3D Modelle, Assets, Items oder Objects genannt. Die Bereichnungen k√∂nnen f√ľr den Anfang als synonym genutzt werden.

Es gibt vorgefertigte Objekte, die wir Prefab Items nennen und die M√∂glichkeit eigene Objekte hoch zu laden. Selbst hoch geladene Objekte nennen wir Custom Items. Beide k√∂nnen mit einem Mausklick in dem Viewport eingef√ľgt werden, positioniert und rotiert werden.

Wenn du eigene 3D Objekte oder R√§ume als custom Items hochladen m√∂chte, bereitet diese am besten im ‚Embedded .gltf Format‘ vor. Mehr dazu weiter unten …

Gerne geben wir mit der XRevent Plattform etwas an die Community zur√ľck und freuen uns wenn diese gemeinsam einen Pool an 3D R√§umen und Objekten f√ľr die gemeinsame Nutzung aufbaut. Deshalb achtet darauf, dass ihr f√ľr eure Objekte die entsprechenden Lizenzen besitzt. Das gleiche gilt f√ľr die Musik, die ihr Live spielt. Diese wird nat√ľrlich nicht aufgezeichnet, aber muss im Augenblick des Live-Events Royalty Free sein oder die Lizenzen der genutzten Assets (Objekte, Bilder, Musik, Videos, etc. ) m√ľssen bei euch liegen.

Steuerung im Viewport

Die Steuerung im Viewport orientiert sich sehr stark an der beliebten Open-Source 3d Grafiksuite Blender, mit welcher sich Körper modellieren, texturieren und animieren lassen.

Inspector

Im Inspektor k√∂nnen selektierte Objete konfiguriert werden. Einige ‚Prefab Items‘ besitzen erweiterte ‚Prefab Properies‘ um deren Eigenschaften noch weiter zu ver√§ndern. Bisher besitzen lediglich Point Light und die Videowall erweiterte Eigenschaften. Da die Prefap Items Liste in Zukunft weiter wachsen wird, werden weitere Konfigurationsm√∂glichkeiten im Inspektor entstehen.

Ticketverkauf

Eine Integration in die Pretix Ticket Software erlaubt es, den virtuellen Raum mit der Veranstaltung zu Verbinden. Eine genaue Erklärung erfolgt weiter unten.

Einen neuen Raum erstellen

Speichern/laden von Räumen

Ein Raum ist immer an eine sog. GUID gebunden. Diese wird oben eingeblendet (siehe Video oben). Um die durchgef√ľhrten √Ąnderungen auf dem Sever zu speichern muss der „Save“ Knopf oben rechts genutzt werden.

Achtung: Der Raum wir nur gepspeichert, wenn der Knopf gedr√ľckt wird. Es gibt (noch) kein „auto-speichern“.

Zum laden kann eine bereits genutzte GUID in das Textfeld eingef√ľgt werden und der „Load-Room“ Knopf gedr√ľckt werden.
Es wird beim öffnen der Website immer der letzt-genutzte Raum geladen.

Beleuchtung

Ein neuer Raum wird immer mit einem „Directional-Light“ erstellet.
Das Directional-Light erleuchtet die ganze Szene (wie die Sonne). Es ist meistens nicht sinnvoll mehrere Directional-Lights in einem Raum zu haben.

Das Point-Light ist wie eine echte Lampe und leuchtet in einem Radius um sich herum. Die Helligkeit kann eingestellt werden.

Skalierung von Räumen

Prefab Items – Vorgefertigte 3D Objekte

In den „Prefab-Items“ sind Objekte zu finden mit denen sich der Raum einrichten l√§sst. Au√üerdem sind dort wichtige Items die f√ľr die ordnungsgem√§√üe Funktion des Raumes ben√∂tigt werden.

Ein Raum sollte immer:

  • einen Eingang
  • einen Ausgang
  • gen√ľgend Lichter (Vorsicht: Ab 10+ Lichtern kann die Performance des Raumes eingeschr√§nkt sein)

haben. Objekte wie die Videowall bringen nur Funktionalität mit weiteren Schritten (hier: einen Link zu einem Video oder Livestream).

Custom Items – 3D Objekte nutzen

Im Feld „Custom Items“ k√∂nnen eigene 3D Modelle hochgeladen und im Raum genutzt werden.

Dateiformat: .gltf oder .glb

Custom Items herstellen

Custom Items k√∂nnen in allen g√§ngigen 3D-Programmen erstellt werden. Um sie im XRevent Creator zu nutzen m√ľssen sie als .gltf. oder .glb vorliegen.

Objektbibliotheken nutzen

+Lizenzen

+Fileformat

+Specs Polycount Verticecount

Sketchfab https://sketchfab.com/ notes
PolyHeaven https://polyhaven.com/ notes
Turbosquid https://www.turbosquid.com/ notes
CGTrader https://www.cgtrader.com/ notes
Clara.io https://clara.io/ notes

Materialien reparieren

Geometrien reparieren

Eigene Objekte erstellen